• Bottenbach

    Bottenbach

    Bottenbach

  • Bottenbach

    Bottenbach

    Bottenbach

  • Bottenbach

    Bottenbach

    Bottenbach

AMTLICHE MITTEILUNGEN

Hier finden Sie aktuelle Mitteilungen rund um Bottenbach.

Freischaltung der Glasfasertrasse Großsteinhausen/Kleinsteinhausen /Bottenbach

Die vollständige Freischaltung der Glasfasertrasse von Großsteinhausen nach Bottenbach ist zum 15. Januar 2020 erfolgt.
Bis zu diesem Zeitpunkt waren mehrere Straßen bzw. Haushalte immer noch über die Richtfunkstrecke versorgt.
Dies führte aufgrund des gestiegenen Bandbreitenbedarfs häufig zu Kapazitätsengpässen.

Mit Freischaltung der Glasfasertrasse dürften insbesondere im Bereich der Steinhauser Straße, Bergstraße, Kirchstraße, Jakobstraße, Mittelgasse sowie in Teilen der Vinninger Straße (bis Hausnummer 10) nochmals eine Verbesserung eintreten.
In diesem Bereich erfolgt durch die Deutsche Telekom AG der Einsatz von Supervectoring. Es handelt sich dabei um die jüngste Weiterentwicklung des VDSL2-Standards.
In den genannten Straßen stehen bei Abschluss eines entsprechenden Vertrages Bandbreiten bis zu 250 Mbit/s im Download und 40 Mbit/s im Upload zur Verfügung.

Im Bereich Fliegenbuscherweg sind aufgrund einer Leitungsstörung nochmals Reparaturarbeiten im Tiefbau erforderlich.

Sollten weiterhin Leistungsstörungen auftragen, bitte ich um Information.

Inbetriebnahme des neuen Mobilfunkmastes

Die Bauarbeiten für den stationären Mobilfunk-Sendemast auf dem Gelände neben dem Friedhof stehen vor dem Abschluss.
Der Sendemast wurde von der Deutschen Funkturm GmbH errichtet.

Die Inbetriebnahme des neuen Sendemastes ist für Ende Januar 2020 angekündigt.

Nach Inbetriebnahme besteht die Möglichkeit, dass auch andere Netzbetreiber den Sendemasten für ihre Mobilfunkausleuchtung nutzen.
Zur Verbesserung der LTE-Bandbreite wird der neue Mobilfunkmast direkt mit Glasfaserkabel bis in die Spitze erschlossen.

Nach Inbetriebnahme sind im Mobilfunkbereich Datenübertragungsraten von bis zu 300 Mbit/S möglich (LTE-Max).
Die bisherige Richtfunkverbindung entfällt.

Aufgrund der guten LTE-Abdeckung im D1-Netz ist in Bottenbach bereits jetzt der Betrieb von Hybridmodems (Speedports) möglich.
Dadurch kann die per Telefonkabel zur Verfügung stehende Bandbreite, bei Bedarf und bei Abschluss eines entsprechenden Vertrages, nochmals wesentlich erhöht werden.

Seminar für Ratsmitglieder in Bottenbach

Am Montag, den 13.01.2020 fand im Dorfgemeinschaftshaus Bottenbach eine Schulung zum Thema „Kommunalrecht“ für alle Ortsbürgermeister und Ratsmitglieder aus der Verbandsgemeinde Pirmasens-Land statt. Die Schulung wurde durchgeführt von der Kommunalakademie Rheinland-Pfalz in Zusammenarbeit mit  der Verbandsgemeinde Pirmasens-Land. Referent war Herr Thomas Schäfer, Dozent für Kommunal- und  Finanzrecht an der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Mayen.
Die Seminarreihe wird am Donnerstag, den 30.01.2020 mit dem Thema „Haushaltsrecht“ fortgesetzt. Die Veranstaltung findet ebenfalls wieder im Dorfgemeinschaftshaus Bottenbach statt.
 

Einbruchsversuch in Bottenbach

Am Donnerstag, den 09.01.2020 wurde in einem Einfamilienhaus in der Turnstraße in Bottenbach versucht einzubrechen. Die Tat ereignete sich in der Zeit zwischen 19.45 Uhr und 22.10 Uhr. Die  Hausbesitzer stellten nach Ihrer Rückkehr fest, dass die Haustür hebelspuren aufwies und sich schwer aufschließen ließ. Der Schaden des Einbruchversuches beläuft sich auf ca. 100,-- Euro. Die Kriminalpolizeiinspektion Pirmasens bitte Zeugen sich unter der Telefonnummer 06331/5200 und per Mail unter „kipirmasens@polizei.rlp.de zu melden.

Parken auf dem Gehweg

Sehr geehrte Verkehrsteilnehmer!

In letzter Zeit häufen sich die Beschwerden über das Parken auf dem Gehweg. In vielen Fällen werden sowohl in den Durchgangsstraßen als auch in den Anliegerstraßen die Gehwege verbotswidrig und rücksichtslos zugeparkt und eine Benutzung der Gehwege durch Fußgänger, fahrradfahrende Kinder, Eltern mit Kinderwagen oder ältere Mitmenschen im Rollstuhl oder mit Rollator unmöglich gemacht. Viele müssen dann auf die Fahrbahn ausweichen und sind den Gefahren des Straßenverkehrs ausgesetzt, obwohl eigentlich ein Gehweg vorhanden wäre.

Die Ordnungsbehörde weist deshalb nochmals eindringlich darauf hin, dass das Parken auf dem Gehweg grundsätzlich nicht erlaubt ist. Nur bei entsprechender Beschilderung darf entsprechend der Beschilderung auf dem Gehweg geparkt werden. Ansonsten ist das Fahrzeug am rechten Straßen-/Fahrbahnrand zu parken, wenn bis zum gegenüberliegenden Fahrbahnrand oder gegenüber parkenden Fahrzeugen noch eine Restdurchfahrtbreite von 3 m verbleibt. In vielen Anliegerstraßen ist dies aufgrund der geringen Fahrbahnbreite problematisch. Hier sollte möglichst auf dem eigenen Wohngrundstück eine entsprechende Abstellfläche für die vorhandenen Fahrzeuge geschaffen und diese auch genutzt werden.

Es häufen sich auch Beschwerden über das zu schnelle Fahren insbesondere in den Durchgangsstraßen der Ortsgemeinden und Ortsteilen. Gerade in diesen Fällen wäre das korrekte Parken am Fahrbahnrand (und nicht auf dem Gehweg!) ein wirksames Mittel, die Durchfahrtgeschwindigkeit des Straßenverkehrs zu reduzieren. Das Parken am Straßenrand zwingt Verkehrsteilnehmer langsamer zu fahren und oftmals auch anzuhalten, wenn Gegenverkehr vorhanden ist.

Die Ordnungsbehörde wird diesbezüglich verstärkt Kontrollen durchführen und auch vermehrt Verwarnungen erteilen, wenn die vorgeschriebene Parkweise nicht eingehalten wird.

Wir bitten im eigenen Interesse und im Interesse der weiteren Verkehrsteilnehmer um Beachtung.

Verbandsgemeinde Pirmasens-Land
–Straßenverkehrsbehörde-

Spendenübergabe Adventsfenster

Die Adventsfensteraktion 2019 am Dorfgemeinschaftshaus war ein voller Erfolg und trug zur Einstimmung auf das Weihnachtsfest bei. Bei Glühwein und wechselndem Speiseangebot konnten weihnachtliche Beiträge gelauscht werden. An jedem der vier Adventssamstagen wurde ein weihnachtlich dekoriertes Fenster beleuchtet.

Die Gestaltung und die Bewirtung der Adventsfensteraktion wurden am
1. Advent vom: Sportverein Bottenbach;
2. Advent von : Andrea Kämmerer, Luise Reiser und Iris Bennent;
3. Advent vom: Förderverein Dorfgemeinschaft
4. Advent von: Straußjugend Bottenbach
übernommen.

Der Erlös der jeweiligen Adventsfenster wird von den durchführenden Vereinen für die Vereinsarbeit verwendet bzw. für einen Zweck ihrer Wahl gespendet.

Herzlichen Dank an alle Akteure und Besucher für die Unterstützung.

Der Erlös des zweiten Adventsfensters in Höhe von 430,-- Euro wurde von Andrea Kämmerer, Luise Reiser und Iris Bennent für die Arbeit der Jugendfeuerwehr Bottenbach gespendet. DANKE

Neuer Getränkeausschank für Jugendraum

Für den Jugendraum wurde ein neuer Getränkekühlschrank beschafft.
Der Kühlschrank konnte vollständig über Spenden finanziert werden. Herzlichen Dank an die Spender

Enkeltrick

In der letzten Woche wurde eine Seniorin aus Bottenbach telefonisch mehrfach mit dem Enkeltrick belästigt. Als “Enkeltrick“ oder „Neffentrick“ wird ein betrügerisches Vorgehen bezeichnet, bei dem sich Trickbetrüger über das Telefon, meist gegenüber älteren und/oder hilflosen Personen, als deren nahe Verwandte ausgeben, um unter Vorspiegelung falscher Tatsachen an deren Bargeld oder Wertgegenstände zu gelangen.

Die betrügerischen Anrufer nennen den eigenen Namen nicht und wählen die Du-Anrede. Mit einer freundlich intonierten Eingangsfrage „Rate mal, wer hier spricht?“ können sofort potentielle Beziehungen ausgelotet werden. Je nach Antwort der möglichen Opfer geben sich die Anrufer am Telefon beispielsweise als Enkel/in, Neffe/Nichte, sogar als Kinder oder als andere ziemlich nahe Verwandte oder gute alte Bekannte aus. Die Wahl der Opfer verläuft meist über Telefonbuch-CDs oder Telefonbücher. Hierbei werden gezielt Vornamen gesucht, die auf ältere Jahrgänge schließen lassen.

Es wird um erhöhte Vorsicht gebeten.
 

Rückblick zum Seniorennachmittag der Ortsgemeinde Bottenbach

Am Sonntag fand unser traditioneller Seniorennachmittag in der Vorweihnachtszeit statt.
Der kurzweilige Nachmittag war gut besucht.
Für ein unterhaltsames Programm sorgten die Kinder des Kindergartens Bottenbach und der Gesangverein Eintracht Bottenbach mit den Soundladies. Die Bewirtung übernahmen die LandFrauen Bottenbach.
Nochmals herzlichen Dank an alle Helfer und Akteure sowie an alle die zum Gelingen des Nachmittags beitragen haben.
Mit großem Interesse wurden die alten Bilder von Bottenbach angeschaut.
Herzlichen Dank an alle die Bilder zur Verfügung gestellt haben und an Reiner Herrbruch der die Bilder zusammengetragen hat.

Alte Bilder von Bottenbach

Aufgrund des regen Interesses bei der Präsentation der alten Bilder am vergangenen Seniorennachmittag wird versucht, in 2020 nochmals eine eigene Veranstaltung zum Thema „Bottenbach in der Kriegs- und Evakuierungszeit“ zu organisieren.
Bei dieser Veranstaltung sollen auch Zeitzeugen zu Wort kommen.

Wer Bilder von Bottenbach aus vergangenen Tagen hat und bereit wäre, diese der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen,
bitte ich sich bei Reiner Herrbruck bzw. bei mir zu melden.
Die Bilder werden eingescannt und danach wieder unversehrt dem Eigentümer zurückgegeben.
Neben den Bildern aus Kriegstagen werden auch alle anderen „historische Bilder“
z.B. von der Einweihung der Kirche, Grundschule, des Kindergartens sowie Bilder aus Vorkriegstagen und den 50, 60 und 70 Jahren
zur Erstellung eines digitalen Archivs gesucht.
 

Neu Lamellenvorhänge im DGH

Aufgrund der großzügigen Spende von Herrn Henning Götz, Kirchbacherhof konnte das Dorfgemeinschaftshaus mit neuen Lamellenvorhängen ausgestattet werden.
Die Montage ist in der letzten Wochen, rechtzeitig vor Weihnachten erfolgt.
Ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk für die Ortsgemeinde.
Die neuen Vorhänge verleihen dem Saal einen festlichen Glanz und einen schönen Flair.
Im Namen der Ortsgemeinde Bottenbach ergeht nochmals herzlichen Dank an den Spender.

Schließung der Kinderspielplatz

Aus sicherheits- und haftungsrechtlichen Gründen muss der Kinderspielplatz in der Zeit vom 1. Dezember 2019 bis 15. März 2020 geschlossen werden. Die Ortsgemeinde Bottenbach übernimmt für Personenschäden, die in der genannten Zeit aufgrund der widerrechtlichen Benutzung des Spielplatzes entstehen, keine Haftung. Ein Winterdienst findet auf dem Spielplatzgelände nicht statt. Ich bitte um Verständnis, da die Gemeinde während der Winterzeit nicht in der Lage ist, eine unfallfreie Nutzung des Kinderspielplatzes zu gewährleisten.

Öffnungszeiten Cap-Mobil

Aufgrund der ausgedünnten Versorgungssituation mit Lebensmittelgeschäften im ländlichen Raum fährt das Cap-Mobil der Heinrich-Kimmle-Stiftung seit dem 06.11.2019 immer mittwochs alle Orte der Verbandsgemeinde Pirmasens-Land (außer Lemberg) an. Aus diesem Grund musste die Tour des rollenden Supermarktes umgestellt werden. Bottenbach wird bis auf weiteres nur noch samstags angefahren. Die bisherige Öffnungszeit an den Samstagen bleibt gleich (12.00 bis 12.40 Uhr, Dorfplatz Bottenbach).

Die Produktpalette des Cap-Mobils umfasst 850 Artikel aus den Sortimenten Obst und Gemüse, Milchprodukte, Fertiggerichten, Konserven, Tabak, Zeitschriften, Hygieneartikel und Tiefkühlprodukte. Alle Lebensmittel werden ohne Aufpreis, das heißt zum gleichen Preis wie im großen Cap-Markt in Thaleischweiler-Fröschen verkauft. Auch Bestellungen sind durch die Anbindung an den stationären Markt möglich und können bei der nächsten Tour mitgebracht werden.