• Bottenbach

    Bottenbach

    Bottenbach

  • Bottenbach

    Bottenbach

    Bottenbach

  • Bottenbach

    Bottenbach

    Bottenbach

  • Bottenbach

    Bottenbach

    Bottenbach

  • Bottenbach

    Bottenbach

    Bottenbach

Aktuelle Projekte

•Errichtung und Anschlussarbeiten Mobilfunkmast zur Verbesserung der Mobilfunkausleuchtung

•Ausbau des Wirtschaftsweges an die Grillhütte

•Planung und Ausbau eine Neubaugebietes

Kleine Renovierung der Leichenhalle

In den letzten Wochen wurden durch die Gemeindearbeiter Renovierungsarbeiten an der  Leichenhalle Bottenbach durchgeführt. Unter anderem wurden die schadhaften Stellen im Innen- und Außenputz ausgebessert sowie der Außenanstrich vollständig erneuert. Im Innenbereich wurden u.a. die Leichenkammer, die Umkleidekabine vom Pfarrer sowie die Toilette neu gestrichen. Kleinere Reparaturen am oberen Eingangstor, am Abfluss in der Leichenhalle usw. ergänzten die Renovierung. Des Weiteren wurden die  Bänke im Außenbereich abgeschliffen und neu versiegelt. Die Arbeiten konnten diese Woche abgeschlossen werden.

Rechtzeitig zum Volkstrauertag wird in den nächsten Tagen noch das Kriegerdenkmal mit einem Hochdruckreiniger gesäubert und schadhafte Stellen ausgebessert. 

Mobilfunk Bottenbach

Die Bauarbeiten für den stationären Mobilfunk-Sendemast auf dem Gelände neben dem Friedhof sind in vollem Gange. Der Sendemast wird von der Deutschen Funkturm GmbH errichtet. Die Inbetriebnahme des neuen Sendemastes ist für Ende des Jahres angekündigt.
Der neu errichtende Sendemast wird mit fast 40 Metern Höhe nochmals 10 Meter höher als unsere bisherige mobile Sendeanlage.
Nach Inbetriebnahme besteht die Möglichkeit, dass auch andere Netzbetreiber den Sendemasten für ihre Mobilfunkausleuchtung nutzen.
Zur Verbesserung der LTE-Bandbreite wird der neue Mobilfunkmast direkt mit Glasfaserkabel bis in die Spitze erschlossen. Nach Inbetriebnahme sind im Mobilfunkbereich Datenübertragungsraten von bis zu 300 Mbit/S möglich (LTE-Max)
Die bisherige Richtfunkverbindung entfällt. Entsprechende Tiefbauarbeiten in der Friedhofstraße sind erforderlich.
Aufgrund der guten LTE-Abdeckung im D1-Netz ist in Bottenbach bereits jetzt der Betrieb von Hybridmodems (Speedports) möglich.
Dadurch kann die per Telefonkabel zur Verfügung stehende Bandbreite, bei Bedarf und bei Abschluss eines entsprechenden Vertrages, nochmals wesentlich erhöht werden.

Erdarbeiten für den Anschluss des Mobilfunkmasten

Im Zusammenhang mit der Erschließung des neuen Mobilfunkmastes am Friedhof ist die Verlegung einer Glasfaserleitung
vom Kabelverzweiger in der Vinningerstraße 13 durch die gesamte Friedhofstraße erforderlich.
Die erforderlichen Tiefbauarbeiten haben bereits begonnen.
Es wird mit einer Bauzeit bis voraussichtlich 29.11.2019 gerechnet. Die Trassenführung erfolgt vom Friedhof aus
auf der rechten Seite im Bürgersteig in Richtung Vinningerstraße.
Ausgeführt werden die Bauarbeiten durch die Firma Vogt aus Hauptstuhl.
Die Firma Vogt wird im Auftrag der Deutschen Telekom AG tätig.

 

Breitbandausbau in Bottenbach

Leistungsstarkes Internet in Bottenbach

Das Projekt „Versorgung der Privathaushalt mit leistungsstarkem Internet“ befindet sich dank der Kooperation zwischen dem Landkreis Südwestpfalz und der Telekom in der Ortsgemeinde Bottenbach auf die Zielgraden.

Der Inbetriebnahmetermin ist lt. Info der Deutschen Telekom für 19.09.2019 geplant, ab 20.09. ist das leistungsstärkere Internet buchbar.

Der Breitbandausbau wurde in Bottenbach im FTTC-Standard (Glasfaser bis zum Kabelverzweiger) realisiert. Je nach Entfernung zum Schaltgehäuse sind zwischen 50 und 100 Megabit im Download pro Sekunde möglich. Ich bitte um Beachtung, dass zur Inanspruchnahme der jetzt möglichen Bandbreiten in Regel auch eine Anpassung der bestehenden privaten Verträge mit dem jeweiligen Internetanbieten erforderlich ist.
Weiter Infos zum Breitbandausbau im Landkreis Südwestpfalz bzw. in Bottenbach können sie unter www.gigabit-region-suedwestpfalz.de bekommen.

Super Vectoring - Schnelles Internet in Bottenbach

Im Bereich der Steinhauser Straße, Fliegenbuscher Weg, Bergstraße, Kirchstraße, Jakobstraße, Mittelgasse sowie in Teilen der Vinninger Straße hat die Deutsche Telekom AG durch den Einsatz von Supervectoring die zur Verfügung stehende Bandbreite nochmals erhöht. Es handelt sich dabei um die jüngste Weiterentwicklung des VDSL2-Standards. In den genannten Straßen stehen bei Abschluss eines entsprechenden Vertrages Bandbreiten bis zu 250 Mbit/s im Download und 40 Mbit/s im Upload zur Verfügung. In allen anderen Straßen sind zwischen 50 und 100 Mbit/s im Download und 10 Mbit/s im Upload verfügbar. Es wird nochmals darauf hingewiesen, dass die genannten Bandbreiten nur bei Abschluss eines neuen Vertrages bzw. bei Vertrags-Upgrade erreicht werden.

Leaderförderung für Bottenbach

Die Ortsgemeinde Bottenbach erhält zur Umsetzung verschiedener Maßnahmen eine Förderungen durch die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Leader Pfälzerwald Plus.LEADER wird durch den „Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums“ (ELER) finanziert.

In Bottenbach werden damit folgende Maßnahmen gefördert:

-

Anschaffung einer mobilen Bühne für das DGH. Die Bühne ist für den Innen- und Außenbereich geeignet. Die Lieferung ist bereits erfolgt. Die Bühne ist einsatzbereit und steht allen örtlichen Vereinen kostenlos zur Verfügung.

-

Errichtung eines professionellen Sonnensegels für die Beschattung des Sandkastens auf dem Spielplatz. Das Sonnensegel hat eine Größe von 44 m² und soll in den Sommermonaten für ausreichend Schatten im Sandkastenbereich sorgen. In den Wintermonaten wird das Sonnensegel abmontiert. Die Fundamente und die Haltepfosten wurden bereits errichtet.

-

Die Errichtung eines Holzpavillon als Wetterschutz mit Sitzgelegenheit für den Spielplatz. Die Errichtung erfolgt in massiver Holzbauweise mit gepflastertem Untergrund. (Die Bestellung ist erfolgt).

-

10 Sitzbänke, 2 Tische für Spielplatz und Umfeld (Die Bestellung ist erfolgt).

Die Förderung beläuft sich auf 70 % des Nettobetrages.

Sonnensegel für Spielplatz

Am 02.10.2019 wurde das angekündigte Sonnensegel auf dem Spielplatz in Bottenbach montiert. Das Segel sorgt zukünftig mit einer Größe von 44 m² für eine angenehme Beschattung des großen Sandkastens in den Sommermonaten. Über die Wintermonate wird das Sonnensegel entfernt und rechtzeitig zu Beginn der sonnigen Jahreszeit wieder gespannt. Die zusätzliche Beschattung wurde notwendig, da der ursprüngliche vorhandene alte Kiefernbestand nicht mehr standsicher war und aus Gründen der Verkehrssicherung Anfang 2019 gefällt werden musste. Seither ist der Spielplatz mit wenig Schatten ausgestattet. Bis die neu gepflanzten Bäume wieder entsprechenden Schatten spenden, werden noch Jahre vergehen.
Die Ortsgemeinde Bottenbach erhält zur Anschaffung und Errichtung des Sonnensegels eine Förderung durch die Lokale Aktionsgruppe (LAG) LEADER Pfälzerwald Plus. LEADER wird durch den „Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums“ (ELER) finanziert. Der Fördersatz beläuft sich auf 70% des Nettobetrages der Anschaffungs- und Baukosten.

Ausflug der Ortsgemeinde

Eine schönen Tagesausflug erlebten die 47 Teilnehmer des diesjährigen Ausfluges der Ortsgemeinde Bottenbach nach Bernkastel-Kues.
Am Freitag, den 13.09.2019 ging es um 8.00 Uhr mit einem modernen und luxuriösen Reisebus in die historische Moselstadt.
Nach einem ausgiebigen Frühstück an dem Rastplatz Mehringer Höhe mit tollem Blick auf die Mosel und eine anschließenden Panoramafahrt
entlang der Mosel trafen wir kurz vor 12.00 Uhr in Bernkastel-Kues ein.
Unsere beiden Stadtführer nahmen uns direkt zu einer unterhaltsamen und kurzweiligen Stadtführung in Empfang.
Im Anschluss folgte bei bestem Wetter eine 1 stündige Schifffahrt Flussauf- und Abwärts um Bernkastel-Kues.
Die anschließende Zeit zur freien Verfügung wurden von vielen Teilnehmen zur Einkehr in einer der gemütlichen Gaststätten und zu einem Glas Moselwein genutzt.

Der Rückweg führte uns über den Hunsrück Höheweg nach Blaubach-Diedelkopf bei Kusel. Im drei Sterne Superior Hotelrestaurant Reweschnier
erfolgte der Abschluss bei einem sehr guten Abendessen. Amüsiert nahmen wir zur Kenntnis, dass Miroslav Klose, der Fussballweltmeister von 2014 und WM-Rekortschütze
im Jahre 2005 seine Hochzeit im Restaurant Reweschnier gefeiert hat und wir im gleichen Raum der Gaststätte zu Abend gegessen haben.
Die Rückkehr nach Bottenbach erfolgte wohlbehalten kurz nach 21 Uhr.
Vielen Dank an alle Teilnehmer und Helfer. Besonderen Dank an Dieter Metz, der uns ein sicherer und vorausschauender Busfahrer war.

Ich hoffe auch für das nächste Jahr auf eine gute Resonanz aus der Bottenbacher Bevölkerung.